Das Besprechen von Beschwerden

Das Besprechen, auch böten oder wenden genannt, ist eine der ältesten Heilkünste. Seit Jahrtausenden wird es von weisen Frauen und Medizinmännern der verschiedensten Kulturen, religionsunabhängig angewandt. Es wird durch Handauflegen und das Sprechen einer Reihe von Heilgebeten praktiziert.

Das Bekannteste ist wohl das Besprechen von Warzen, Gürtelrose oder Schuppenflechte. Dies ist aber nur ein kleiner Teil der Anwendungsmöglichkeiten. Weiteres ist z. B. Akne, Wespenstiche, Neurodermitis, Arthritis, Rückenprobleme, Ödeme, Zysten, etc...

Man kann es gleichermaßen bei Mensch und Tier anwenden.

Besprochen wird an drei aufeinanderfolgenden Tagen.

Gerne kann ich Sie auch über die Ferne besprechen, wenn Sie zu weit weg wohnen oder es Ihnen aus einem anderen Grund lieber ist, denn es macht keinen Unterschied zu einer Sitzung vor Ort. Für das Besprechen über die Ferne benötige ich dann von Ihnen ein Bild, sowie Ihren kompletten Namen. Mehr ist nicht nötig.

 

Das Besprechen wird traditionell auf Spendenbasis vergütet. Sie geben einfach das, was es Ihnen "Wert" ist.

Vielleicht überlegen Sie auch einmal, ob Sie es selber für sich und andere anwenden möchten. Es ist für jeden wirklich ganz einfach erlernbar. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Sehen Sie gerne unter meinem Button "Seminare" rein. Dort finden Sie auch "das Besprechen". Bei Fragen bin ich jederzeit ansprechbar.

 

Bitte beachten Sie, meine Räume sind im Dachgeschoss. Sollten Sie körperliche Probleme haben, teilen Sie mir dies bitte vorab mit, damit ich für unser Treffen eine Alternativlösung habe.

 

Ich arbeite rein auf energetischer und mentaler Ebene und kenne meine Grenzen. Bei Beschwerden jeglicher Art sollte immer erst ein Arzt/Tierarzt, Heilpraktiker/Tierheilpraktiker oder Therapeut aufgesucht werden. Ich stelle keine Diagnosen und gebe keine Heilversprechen. Das Besprechen kann nur unterstützend angewandt werden und selbstverständlich gibt es keine Garantie.

 

 

Impressum     Datenschutz